Neuigkeiten
30.10.2019, 01:01 Uhr
Genuss pur in Istrien
Sechstages-Reise der Senioren-Union der CDU Stadtverband Ludwigsburg und Umgebung

Wunderbare Kultur und Natur, Kunstschätze und Kulinarik der Spitzenklasse – das alles erlebten die Mitglieder der Senioren-Union Stadtverband Ludwigburg und Umgebung anlässlich einer sechstägigen Istrien-Reise im Oktober. Bei sonnigem Wetter, maximalem Reisekomfort sowie perfekter Reiseorganisation war die Stimmung jederzeit hervorragend. „Ein einmaliges, sehr bereicherndes Erlebnis“ – so urteilte die begeisterte Reisegruppe, die sich jetzt schon auf weitere spannende Ausflugsziele im Jahr 2020 freut.

Bild: Susanne Engel/SU Ludwigsburg

Mit dem Komfortbus ging es in Ludwigsburg los. Unterbrochen von gemütlichen Pausen erreichte man nach neun Stunden Fahrt in Kroatien die Stadt Porec, auch als „die Perle Istriens“ bezeichnet. Dort bezog die Reisegruppe ihr optimal ausgestattetes Hotel direkt an der Uferpromenade mit Blick aufs Meer. Nur wenige Schritte entfernt lag die historische Altstadt von Porec, deren Besichtigung am nächsten Tag auf dem Programm stand.

Der erste Tag in Istrien begann zunächst mit einem Ausflug zu einer Olivenölmühle und zur Olivenernte. Olivenbauer Mirko erfreute die Reisegruppe nicht nur mit unterhaltsamem Fachwissen, zur Freude aller wurden eine Olivenkönigin und ein Olivenkönig gekürt. Das istrische Olivenöl ist übrigens ein Spitzenreiter auf dem internationalen Markt und so manche Ölsorte darf sich mit Prämien und Auszeichnungen schmücken. Am Nachmittag folgte dann die Stadtführung in Porec, deren Hauptattraktion die berühmte Kathedrale, die im 6. Jahrhundert errichtete Euphrasius-Basilika, darstellt. Sie gilt als das bedeutendste Monument byzantinischer Kirchenkunst und entzückt mit ihren Mosaikarbeiten und ihrer verschwenderischen Pracht jeden Besucher.   

Am nächsten Tag stand ein ganztägiger Schiffsausflug auf dem Limski-Kanal auf dem Programm. Der Name des schmalen Gewässers, das eigentlich ein Meeresarm ist, führt auf das römische Zeitalter zurück: Zu Zeiten des römischen Imperiums trennte hier der Limes die Regionen Porec und Pula. Die gesamte Region rund um die – in Istrien so genannte –Limbucht ist heute ein Naturschutzgebiet und die Fahrt auf dem Kanal bietet Einblicke in eine vielseitige Pflanzenwelt. Im Brackwasser gedeihen vor allem die bei Feinschmeckern beliebte Austern und Muscheln. Ziel der Schiffstour war die malerische, venezianisch geprägte Stadt Rovinj mit ihrem alles überragenden Glockenturm. In einer Stadtführung konnte die Reisegruppe die Sehenswürdigkeiten näher kennenlernen und gemütlich durch die mittelalterliche Altstadt bummeln.

Im Zeichen von Kunst und Kulinarik stand der nächste Tag. Zunächst ging es in das Künstlerdorf Groznjan, das schon von weitem einen märchenhaften Anblick bietet: Hoch auf einem bewaldeten Berg gelegen imponiert es mit einer wuchtigen Stadtmauer. Hier leben viele Bildhauer sowie Maler, denen in den vergangenen Jahrzehnten mietfreies Wohnen gegen Erhalt der Häuser angeboten wurde, und das gesamte Dorf erscheint wie eine Freiluftgalerie. Weiter ging die Fahrt an diesem Tag nach Motovun, einer ebenfalls auf einer Bergkuppe thronenden mittelalterlichen Stadt über dem Mirna-Tal mit atemberaubendem Fernblick bis zum Meer. Nach so viel Sinneslust für die Augen kamen nun der Geruchssinn und der Gaumen an die Reihe: In Buzet durfte die Reisegruppe einen Trüffelsucher kennenlernen und an einer Trüffelverkostung teilnehmen. Der feuchte Boden des Waldes von Motovun gilt als Reich der weißen und schwarzen Trüffel. Dieser kostbare unterirdische Pilz, der mit Hilfe speziell dressierter Hunde gesucht wird, ist für viele Feinschmecker einer der allerhöchsten Genüsse. An Hand von leckeren Kostproben konnten sich die Reiseteilnehmer von diesem Geschmackserlebnis überzeugen.

Am letzten Tag wurden mit einem Ausflug nach Pula und einem Mittagessen mit Folklore-Darbietungen noch einmal alle Erwartungen übertroffen. Pula ist nicht nur eine der ältesten Städte Istriens, sondern war auch über 500 Jahre lang die bedeutendste römische Stadt in dieser Region, was noch heute zu erkennen ist. Die römischen Ruinen, aber auch das gewaltige, gut erhaltene Amphitheater, sind die größten Attraktionen der Stadt. Das Mitte des 1. Jahrhunderts v.Chr. erbaute Herkulestor ist das älteste römische Bauwerk in ganz Istrien. Am Nachmittag war noch Zeit für einen gemütlichen Bummel entlang der Uferpromenade oder für eine Tasse Kaffee mit Blick auf den kleinen Hafen im malerischen Fischerdorf Fazana.

Nun ging es zurück nach Ludwigsburg. Alle Reiseteilnehmer waren begeistert von den wunderschönen Erlebnissen und Genüssen und fühlten sich glücklich und bereichert. Man war sich einig: Istrien ist ein Paradies, besonders für Feinschmecker. Alle Speisen und Weine waren köstlich und werden ebenso in Erinnerung bleiben wie die außergewöhnlichen Kultur- und Naturerlebnisse.

Die Vorfreude auf das Reiseprogramm der Senioren-Union im Jahr 2020 wächst. Wieder sind mehrere Halb- und Ganztagesausflüge sowie mehrtägige Reisen geplant. Auch Nichtmitglieder sind auf den Reisen herzlich willkommen!

Infos unter www.b-travel-touristik.de oder per Mail an info@b-travel-touristik.de, telefonisch bei Renate Scheidl (07141-661513) oder Thomas Bischoff (07142-739363).

Reinhild Berger
Senioren-Union Ludwigsburg und Umgebung

Bilderserie