Neuigkeiten
08.12.2019, 21:31 Uhr
Adventsfeier der CDU Senioren-Union mit aktuellen politischen Themen
SU-Landesvorsitzender Rainer Wieland MdEP: Es darf keinen Alters-Rassismus geben

Zu einer besinnlichen Adventsfeier konnte der Vorsitzende des Kreisverbands Ludwigsburg der CDU-Senioren-Union, Karl Wißkirchen, über 120 Mitglieder und Gäste im Bürgersaal des Rathauses Murr begrüßen.
Ebenso begrüßte er zahlreiche Ehrengäste, darunter den Landesvorsitzenden der Senioren-Union und CDU-Kreisversitzenden, Rainer Wieland MdEP, die Bundestagsabgeordneten Eberhard Gienger MdB und Steffen Bilger MdB, den Landtagsabgeordneten Konrad Epple MdL und den Bürgermeister der Gemeinde Murr, Torsten Bartzsch.

Bild: Susanne Engel/SU Ludwigsburg
Der Ludwigsburger Europaabgeordnete und Vorsitzende des Landesverbands der Senioren-Union, Rainer Wieland MdEP, betonte, die Senioren-Union sei gemäß ihrem aktuellen Motto „gut für jung und alt“. Im Blick auf die gesellschaftlichen Entwicklungen warnte er vor „Alters-Rassismus“, wenn die Generationen wechselseitig nicht den nötigen Respekt vor der jeweils anderen Generation aufbrächten. Eine Gesellschaft mit Zukunft brauche alle Menschen, alle Generationen. Eine Sicherung der Zukunft sei nur mit einem gesellschaftlichen Diskurs quer durch die Generationen und ohne Ausgrenzung möglich. Wieland: „Bei all dem, was vor allem über neue Medien und sog. Soziale Netzwerke lauthals transportiert wird, dürfen wir uns nicht ausblenden und zur schweigenden Mehrheit werden“. Es gelte, auch die Leisen in der Bevölkerung, die Ärmeren, die Älteren, Menschen in ländlichen Gebieten mitzunehmen und vor allem Respekt auch gegenüber allen Religionen zu üben.

Der Bürgermeister von Murr, Torsten Bartzsch, ging in seinem Grußwort auf das wichtige Thema Klimaschutz ein. Im Blick darauf, dass hier schon seit Jahren investiert worden sei betonte er, nicht durch Verbote, sondern durch Überzeugungsarbeit weiter voranschreiten zu wollen. Für die Kommunen werde das Thema bezahlbarer Wohnraum immer wichtiger. Als Mitursache dieser aktuellen Problematik sah er die Prognosen aus dem Jahre 2013, die einen Bevölkerungsrückgang vorausgesagt hätten.

Eberhard Gienger MdB, Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Neckar-Zaber, zeigte sich überrascht vom Abstimmungssieg für die SPD-Spitze für ein weithin unbekanntes Duo. Es werde deutlich, dass der 30jährige Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert im Hintergrund die Fäden in der Hand habe. Vieles spreche dafür, dass die neue Führung in Richtung einer rot-rot-grünen Regierung strebe. Prognosen für die Zukunft der Großen Koalition seien angesichts der Instabilität der SPD derzeit nicht möglich. Gienger appellierte aber auch an die CDU, Sachpolitik zu betreiben und keine Personaldiskussion zu führen.

Wißkirchen wies eingangs auf die gravierenden Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik hin, die im Jahre 2019 verstärkt wahrnehmbar wurden. Die Veränderungen seien gleichermaßen Herausforderung und Chance.

Der Kreisvorsitzende konnte anlässlich der Feier 23 Neumitglieder im Kreis der Senioren-Union begrüßen. Im Rahmen der Adventsfeier wurden 21 Mitglieder für ihre 10-, 15- oder sogar 20jährige Mitgliedschaft geehrt.

Siegfried Dannwolf
Pressereferent
SU Kreisverband Ludwigsburg

 

Geehrt wurden für:

10jährige Mitgliedschaft:

Brigitte Bethge (Ludwigsburg)
Gisela und Heinz Fingerle (Möglingen)
Rosemarie und Wolfgang Kühnel (Ingersheim)
Anke Nöthe (Möglingen)
Karin Retzlaff (Marbach/N.
Joachim Rothe (Marbach/N.)
Helga Schmidt (Marbach/N.)
Karin Anneliese Stäudle (Marbach/N.)
Edeltraud Töpfer (Marbach/N.)
Karl Wißkirchen (Asperg)
Wolfgang Zimmermann (Murr)

15jährige Mitgliedschaft:

Christine und Hans Hammer (Steinheim/Murr)
Helga Hinke (Marbach/N.)
Siglinde Kowalewski (Ludwigsburg)
Bernhard Müller (Murr)
Franz Schmid (Murr)
 
20jährige Mitgliedschaft:

Maria Hornung (Affalterbach)
Hildegard Schweizer (Ludwigsburg

Bilderserie